Farbenlehre - Wie an der Wand ausgerichtet werden.

  • Nach Hause
  • Colours Zimmer
  • History of Flowers
  • Charakteristische Farbe
  • Games Farbe
  • Schiebt die Wand
  • Somknem Raum
  • Wie align Wände
  • Farben und Lacke
  • Tapete
  • Futter
  • Flooring
  • Bunte Lösungen
  • Farbharmonie
  • Arten von Farbkombinationen
  • Die Symbolik der Blumen
  • Schwarz
  • Weiß
  • Grau
  • Rot
  • Orange
  • Gelb
  • Grün
  • Blau
  • Lila
  • Beige
  • Englisch-Stil
  • Country Style
  • Loft-Stil
  • Oriental Style
  • Französisch-Stil
  • Mediterranen Stil
  • Skandinavischen Stil
  • Ethno-Stil
  • Marine-Stil
  • Colonial-Stil
  • Bad
  • Küche
  • Wohnzimmer
  • Schlafzimmer
  • Kindergarten
  • Praktische Ratschläge


  • Wie an der Wand ausgerichtet werden.

    Perfekt glatte Wände bestehen nicht. Wer jemals versucht hat, pokleit Tapeten in seiner Wohnung selbst, weiß das aus erster Hand. Zur Vorbereitung der vertikalen Fläche für die Reparatur, müssen Sie zunächst entscheiden, was Stil Innenraum gehalten werden.

    Farbenlehre - Wie Wänden ausrichten



    In jeder Richtung der Mode hat seine eigene klar definierte Anforderungen an das Aussehen der Wände, und diese Regeln müssen strikt eingehalten werden. Epochalen Stilen wie Barock, Klassizismus, Rokoko und Empire, benötigen flachen und glatten Wänden. Um dies zu erreichen in einer modernen Wohnung auf die Glätte der Oberfläche die absolute Notwendigkeit, um gründlich zu arbeiten.

    Top-Selling-Material in einer solchen Situation wird als Füllstoff. Mit einer professionellen Herangehensweise an ein paar Schichten aufgetragen werden, damit die Oberfläche glatt und angenehm an. Die Hauptsache - in jedem Fall nichts zu tun "nach Augenmaß". Ansonsten glatt auf den ersten Blick kann die Wand leicht nach vorne geneigt werden oder abweichend von der Decke.

    Deshalb müssen alle Änderungen mit einem Lot befestigt werden. Die Winkel an den Übergängen von Wänden und Decken, um gerade ist viel schwieriger. Wenn die "Magie" putty kann nicht in dieser Situation zu helfen, können Sie die Unebenheiten mit Zierleisten verstecken.

    Farbenlehre - Wie Wänden ausrichten



    Es wird sehr hilfreich Gips oder Stuck werden. Ein Nachteil - der Versuch, Mode ihren eigenen Schmuck braucht viel Zeit und Mühe, aber wahrscheinlich nicht geben, ein positives Ergebnis. Gips - ziemlich schlaue Sachen, und in der Lage sein, mit ein professioneller Bildhauer zu bewältigen.

    Es gibt viele Arten von Formteilen - eine Vielzahl von Formteilen für die Gestaltung von Fugen der Wände und Decken, Rosetten, Säulen, Pilastern und Säulen. Variationen des Bildes sind fast endlos: von Klassikern des Römischen Reiches zu streng lineare Profile aus modernem Design.

    Stucco ist in der Regel verzierten Wände und Decken, obwohl massiver Rahmen für einen Spiegel, auch aus Gips oder Stuck, ergänzen perfekt die gesamte Zusammensetzung. Wenn die Einstellung einer professionellen hat weder den Willen noch die Mittel, können wir ersetzen den Stuck an der leichter und erschwinglicher Nachahmung von Polyurethan.

    Dieses Material erschien vor relativ kurzer Zeit, sondern hat sich bereits als robuster und langlebiger als herkömmliche Pflaster hergestellt. Zwar kann immer gestanzt Dekoration auf exclusives nicht einmal träumen.

    Für Räume, dekoriert in modernem Stil und bedürfen keiner perfekt ebene und glatte Oberflächen, wäre die beste Dekorputz werden. Dieses Material ist sehr gut verschleiert Mängel, hat eine interessante Struktur und verleiht dem Interieur eine gewisse Identität.

    Ornamental Putz in zwei Typen unterteilt werden kann - strukturell, ist die Verwendung von denen Topographie das Ergebnis der speziellen Operationen und texturiert, mit der Zeichnung, die an den Wänden des Reliefs selbst erscheint.

    Beide machen eine hervorragende Arbeit mit der Aufgabe der Ausrichtung der Mauern, die komplexe Beschaffenheit des Drehens auf den ersten Blick die Kurven und unregelmäßigen Oberflächen in Kunstwerke.

     









    © 2011 Colorinteriors.ru
    Sie dürfen nur direkte, aktive Verbindung zu der Quelle!